Fickbeziehung.net

Ich freue mich endlich an der frischen Luft gefickt zu werden

Ich freue mich endlich an der frischen Luft gefickt zu werden

Die Sonne lachte und der Sommer war endlich zum Greifen nahe. Ich liebte den Sommer. Kurze Kleidung und die Möglichkeit meiner liebsten Beschäftigung nachzugehen. Ich liebte den Outdoorfick. Als Frau vielleicht ungewöhnlich. Doch mein Mann hatte sich schon daran gewöhnt. Sex in der Natur war so viel besser als Sex im Bett. Ein Outdoor Porn brachte auch meinen Mann dazu. Lange Zeit war er der Klassiker. Immer schön brav im Bett ficken. Doch nun war er Feuer und Flamme für einen schnellen Fick in der Natur. Ich freue mich endlich an der frischen Luft gefickt zu werden.

Dieser Tag war perfekt dazu. Wir gingen am Nachmittag spazieren. Die Sonne brannte mir auf die Haut. Es war himmlisch. Doch die Sonne hatte noch einen anderen Effekt auf mich. Denn sie machte mich geil. Sehr geil sogar. Ich hatte natürlich kein Höschen an. Denn ich hoffte auf Sex im Park.

Sex im Park unter Beobachtung

Sex im Park unter Beobachtung

Wir spazierten durch den Park. Meine Geilheit wuchs mit jeder Minute an. Ich wollte ficken, und zwar schnell. Gierig zog ich meinen Mann in eine geschützte Ecke. Das dachte ich zumindest. An einem Baum gelehnt widmete ich mich seinem Körper. Auch er hatte offensichtliches Interesse an mir und meiner nackten Fotze. Ich nahm seine Hand und führte sie unter meinen Rock. Sein Gesicht sprach Bände. Denn ich hatte kein Höschen an. Er griff also direkt in die nasse Lustgrotte. Das hob seine Stimmung gleich noch ein bisschen mehr. Für noch mehr gute Stimmung würde ich nun gleich sorgen. Ich bückte mich und fummelte den dicken Ständer aus der viel zu engen Hose. Meine Maulfotze legte sich um das pralle Stück und begann gierig zu lutschen und zu saugen. Sinnlich leckte ich an dem dicken Kolben. Das machte meine Geilheit zwar nicht viel besser, aber mein Mann genoss meinen Blowjob sehr.

Ich leckte und saugte an seinem Kolben, bis er bereits begann heftig zu zucken. Nun musste ich aber wirklich aufhören, sonst würde ich sehr bald den Mund voller Sperma haben. Ich stand wieder auf und leckte mir gierig die Lippen. Mein Mann zögerte nicht lange und drückte mich an den Baum. Sex im Park unter Beobachtung hatte ich zwar nicht geplant, doch geil war es trotzdem. Unseren Zuschauer sahen wir nicht und wir bemerkten ihn nicht. Dafür war ich zu sehr mit uns beschäftigt. Mein Mann spreizte meine Beine. Mein Herz schlug wie wild. Gierig nutzte er seine Gelegenheit und schob mir seinen dicken Pimmel in die nasse Fotze. Die nahm das lange Teil genüsslich auf. Heftig fickte er mich direkt unter Vogelgezwitscher durch. Ich liebte den schnellen Outdoorfick. Die Gefahr erwischt zu werden, brachte mich auch dieses Mal schnell zum Höhepunkt. Meine Muschi zog sich köstlich zusammen. Mein Mann folgte mir. Befriedigt zog er sich aus mir zurück. Sein Sperma tropfte aus meiner nackten und immer noch nassen Muschi. Ich holte tief Luft und wir gingen zusammen den Parkweg entlang. Noch bevor wir den Park verließen, war ich schon wieder geil und wünschte mir Sex im Park. Ich freue mich endlich an der frischen Luft gefickt zu werden. Schon wieder!

Das könnte dich auch interessieren: