Fickbeziehung.net

Lesbensex im Schwimmbad

Lesbensex im Schwimmbad

Es war unerträglich heiß draußen. 30 Grad und mehr zeigte das Thermometer bereits in den frühen Morgenstunden an. Für mich eine unerträgliche Hitze, die ich nur im Schwimmbad überlebe. Wie gut das ich dort arbeite. Mit reichlich viel Wasser lässt sich der Arbeitstag durchaus überstehen. Ich bin Bademeister. Ein Traumjob, den sich viele Männer in meinen jungen Jahren wünschen. Immerhin kann ich mit reichlich Muckis fast jede Frau in mein Bett locken. Bademeister sind für Frauen schon fast Anziehungspunkte. Doch so früh am Morgen sind nur wenige Badegäste da. Seit einiger Zeit beobachte ich schon ein junges Girl, dass mit ihrer Freundin das Bad besucht. Die beiden scheinen sich sehr vertraut zu sein. Ob sie wohl nur Freunde sind? Diese Frage beantwortete sich mir sehr schnell. Die beiden Ladys haben sich in einer innigen Umarmung begrüßt. Mein Interesse war geweckt. Ich beobachtete die beiden direkt von meinem Sitzplatz aus. Noch gab es keine Küsse. Doch diese werden bei so innigen Umarmungen folgen. Unweigerlich musste ich an den Lesben Porno auf XXX Porno denken. Der war heiß. Bei dem Gedanken zwei Lesben nun hier in diesem Bad zu haben wuchs es in meiner Hose an. Lesbensex im Schwimmbad, ein Segen für jeden Bademeister.

Heiße Küsse und scharfe Liebkosungen in der Umkleide

Ich beobachtete die beiden Damen immer weiter. Stetig schaute ich von meinem Monitor weg, direkt auf die beiden Ladys. Heiß waren sie mit Sicherheit. Die eine hatte einen knackigen Arsch, in den ich gerne hereingebissen hätte und die andere hatte einen gigantischen Vorbau, der sich genial für eine Runde Tittensex zur Verfügung stellen würde. Ob ich wohl noch auf den Genuss kommen würde die beiden beim Lesbensex im Schwimmbad zu sehen? Noch immer war das Bad leer. Menschenleer möchte man meinen. Keine Menschenseele außer ein paar Rentner und die beiden Ladys. Heißer geht es kaum mehr. Sie lagen sich im Whirlpool in den Armen und liebkosten sich gegenseitig. Meine Augen fixierten die beiden. Ich fühlte mich wie in einem Live XXX Porno. Ich liebte im Übrigen Lesbenpornos. Bei meinen letzten Pornos konnte ich mir das Wichsen auch nicht mehr verkneifen. Beim Anblick dieser beiden heißen Bräute schossen mir die Titel wieder durch den Kopf:

Heiße Küsse und scharfe Liebkosungen in der Umkleide
  • Lesben im Wald
  • Geiler Autofick mit zwei Lesben
  • Naschereien in der Lesbenbäckerei

Die beiden Ladys hatten heute leider keinen Sex im Wasser. Obwohl ich selber das schon erleben durfte, wollten diese beiden Girls wahrscheinlich nicht das ganze Schwimmbad zusehen lassen. Sie verließen den Schwimmbereich und ich folgte ihnen unauffällig. Wie gut das ich meine Schicht nicht alleine absolvieren musste. So konnte ich den Girls in die Umkleide folgen. In einer Familienumkleide verschwanden die beiden heißen Luder. Mein Glück, die Tür hatte einen Schlitz. Ich konnte also direkt durchsehen. Heiße Küsse und scharfe Liebkosungen in der Umkleide gab es schnell.

Lesbensex in der Umkleide

Lesbensex in der Umkleide brachte auch meinen Schwanz zum Zucken. Ich beobachtete die beiden Damen heimlich wie sie sich die Kleider vom Leibe zogen und sich gegenseitig zu streicheln begannen. Hemmungslose Küsse folgten schnell. Streicheleinheiten an den rasierten Muschis waren direkt zu sehen. Mein Schwanz pulsierte in der Hose. Ob sie weiter gehen? Ja, sie gingen weiter. Gierig setzte sich die Dunkelhaarige auf die Bank. Sie spreizte die Beine. Zum Vorschein kam eine rosige Muschi, die saftig auf einen Zungenkuss wartete. Ihre Freundin hockte sich vor die saftige Lesbenmuschi und begann diese mit der Zunge zu liebkosen. Ihr Finger glitt vorsichtig in das nasse Loch. Heftig begann sie ihre Lesbenfreundin zu fingern. Das flutschende Geräusch konnte selbst ich hören. Mein Schwanz begann zu jucken und zu zucken. Am liebsten hätte ich ihr meinen dicken Kolben in die nasse Fotze geschoben. Meine Gedanken wurden jedoch unterbrochen. Ein leises Stöhnen drang an mein Ohr. Immer schneller fingerte ihre Freundin die nasse Muschi, bis ein leises und erleichtertes Stöhnen aus dem Mund der dunkelhaarigen Lesbe kam. Die Blondine, ihre Freundin, zog sich zurück und leckte sich den Finger ab. Gierig schaute ich zu. Bevor ich erwischt werden konnte, zog ich mich zurück.

Mein dicker Schwanz in der Hose juckte und schmerze bereits. Was nun? Ich verschwand in einer Umkleide. Packte meinen Prügel aus und begann, mir unter der Vorstellung der beiden fickenden Frauen, meinen Schwanz zu wichsen. Eine schnelle Erleichterung überkam mich, nach dem ich meinen Saft in der Hand spürte.